Wie bin ich eigentlich Hochzeits-DJ geworden?

Als ich 1999 auf meiner eigenen Abifeier als DJ zum ersten Mal aufgelegt habe, dachte ich nicht im Traum daran, jemals professioneller Hochzeits-DJ zu werden. Nach unzähligen Jobs auf Abschlusspartys und Unipartys kam ich, ehrlich gesagt, rein zufällig als DJ zum Thema Hochzeiten. Ein Mitstudent kannte mich von diversen Unipartys und wollte mich für seine Hochzeit engagieren. Nach dem ersten Vorgespräch sagte der zukünftige Bräutigam zu mir: ,,Du Marcel sorry, aber das Vorgespräch müssen wir leider wiederholen“. Verdutzt schaute ich ihn
an und fragte ihn: ,,Warum möchtet Ihr das komplette Gespräch noch einmal führen, habt Ihr noch so viele Fragen?“

Dank WDR Fernsehen wird aus DJ Marcel nun Hochzeits-DJ Marcel

Der Grund war schnell klar. Ich sollte das Vorgespräch, vor einem Kamerateam des WDR Fernsehens wiederholen. Der WDR machte eine Reportage zum Thema Hochzeiten und begleite in diesem Zuge ein Hochzeitspaar bei der Organisation der verschieden Etappen Ihrer Hochzeit. Nach der Ausstrahlung der Sendung stand mein Handy plötzlich nicht mehr still und mein E-Mail Postfach quoll über. ,,Hier und Heute“ beim WDR schauten damals wohl viele Menschen im Rheinland 🙂

Meine Mission als Hochzeit DJ

ich wollte einfach nicht das machen was 1000 andere miefige ,,Alleinunterhalter“ vor mir schon gemacht hatten. Meine Idee: Im persönlichen Gespräch heraus finden, was Ihr als Hochzeitspaar samt Gäste hören möchtet. Als Event-DJ verfügte ich über die Erfahrung welche Hits auf der Tanzfläche richtig zünden. Also einfach ausgedrückt: Ich kannte und kenne die Hits die Eure Tanzfläche füllen und kombiniere diese mit Euren Wunschhits. Wichtig ist mir dabei eine absolute Verlässlichkeit und eine sehr gute Kommunikation mit dem Hochzeitspaar. Bisher ist mir das eigentlich ganz gut gelungen, wie man bei meinen google Bewertungen sehen kann.

Der Schlüsselmoment für die Arbeit als Hochzeit-DJ

Ein guter Freund heiratete mit über 100 Gästen in einer tollen Location. Mein Freund sagte zu mir: ,,Ich möchte das du an unserem Tag auch einmal feierst und nicht arbeitest“ Ich freute mich also auf eine tolle Hochzeit, bei der ich auch einmal das Tanzbein schwingen durfte. Leider wurde da nicht sehr viel draus. Ab 23:00 Uhr waren bereits zwei Boxen defekt und der Sound war dann leider gar nicht mehr so toll. Schließlich packte der DJ dann um 2:00 Uhr Nachts selbstständig ein, komplett ohne Absprache. Es waren aber noch 20 Gäste anwesend die gerne noch ein wenig tanzen wollten.

Mach es einfach besser! Was ich aus dem Moment gelernt habe!

Dieses Horror Erlebnis führte dazu, dass ich nur noch die hochwertigste Technik einsetze (Sound Voice Acoustic) und bei den meisten Hochzeiten eigentlich nur noch Open End Pakete anbiete. Das bedeutet ich spiele bis der letzte Gast nach Hause geht und packe garantiert nicht unaufgefordert meine Sachen um 2:00Uhr ein.

Jetzt kommt die Frage aller Fragen

Ist Euer Termin bei mir im Kalender noch frei? Diese Frage beantworte ich natürlich sehr gerne wenn Ihr mir eine Anfrage stellt!

Kundenstimmen

5/5

@ 2022 DJ Marcel Rudolf

Nach oben